Glückwunsch zur Geburt

Zitate zur Geburt von Antoine de Saint Exupery

...

Zitate zur Geburt oder Taufe können zum Nachdenken anregen und eher traurig verfasst sein. Sie können aber auch motivierend und lustig sein, es kommt hier ganz darauf an, welche Stimmung der Verfasser erzeugen wollte. Die unterschiedlichsten Dichter, aber auch Stars haben hierzu wunderschöne Worte gefunden, die gerne auch auf Grußkarten ein zu Hause finden.

Wer war Antoine de Saint Exupery und was hat er gesagt?

dichter

Im Netz gibt es eine kunterbunte Auswahl und diverse Webseiten, die Zitate und Glückwünsche zur Geburt Texte veröffentlichen, jedoch sind diese nur in den seltensten Fällen auf das Thema Geburt oder Taufe zugeschnitten. Deshalb haben wir etwas gesucht und sind fündig geworden. Die folgenden Zeilen kamen aus dem Munde von Antoine de Saint Exupery. Es handelt sich hierbei um einen französischen Schriftsteller, welcher von 1900 bis 1944 lebte. Gerade in der Nachkriegszeit wurde dieser Autor und Dichter sehr bekannt und machte sich einen Namen. Ein beliebtes Zitat ist das folgende:

Die Erfahrung lehrt uns, dass Liebe nicht darin besteht, dass man einander ansieht, sondern dass man gemeinsam in gleicher Richtung blickt!

Antoine lebte in Lyon und wuchs dort auch auf.  Dies tat er auf familiären Gütern. Im Jahre 1909  wurde er auf ein Internat nach Les Mans geschickt, welches von Jesuiten betrieben wurde, bis er mitte Juli des Jahres 1912 in den Sommerferien seine Leidenschaft der Dichterei nach und nach entdeckte und in Ambérieu-en-Bugey erstmals zu einem Flug mitgenommen wurde, wobei er seitens der Mutter eigentlich nicht teilnehmen durfte. Nach seiner Zeit beim Bund ging es Stück für Stück als Autor weiter. Seine Zitate sind weltweit bekannt. Die folgenden Zitate zur Taufe für neugeborene Babys passen ebenso gut zu kleinen Mädchen, Söhnen und auch Zwillingen.

Weitere Geburtszitate von Antoine de Saint Exupery

Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen – denn Zukunft kann man bauen.

♦♦♦

Wenn Du bei Nacht in den Himmel schaust, wird es Dir sein, als leuchten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.

♦♦♦

Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen nicht sichtbar.

♦♦♦

Ein Designer weiß, dass er die Vollkommenheit nicht erreicht hat, wenn es nichts mehr gibt, dass man beitragen kann, aber wenn es nichts mehr gibt, dass man wegnehmen kann.

♦♦♦

Beeile dich nicht, mich kennenzulernen, denn es gibt nichts an mir, das sich fassen ließe. Ich bin Raum und Zeit oder Werden.

♦♦♦

Denn die wahre Liebe verausgabt sich nicht. Je mehr du gibst, umso mehr verbleibt dir. Und wenn du dich anschickst, aus dem wahren Brunnen zu schöpfen, spendet er um so mehr, je mehr du schöpfst..

♦♦♦

Je mehr du gibst, um so mehr wächst du. Es muß aber einer da sein, der empfangen kann. Und es ist kein Geben, wenn man dabei nur verliert.

♦♦♦

Wenn dir etwas widerstrebt und dich peinigt, so laß es wachsen; es bedeutet, daß du Wurzeln schlägst und dich wandelst. Dein Leid bringt Segen, wenn es dir zur Geburt deiner selbst verhilft, denn keine Wahrheit offenbart sich dem Augenschein und läßt sich dadurch erlangen