Babynamen für Jungen Liste

Nahezu alle paar Jahre kommen neue beliebte Babynamen hinzu, welche im Trend liegen und meist vor allem durch Fernsehen und Medien verbreitet werden. Werdende Eltern haben es oft nicht leicht, sich den richtigen Namen für ihr Kind zu überlegen. Wenn es sich dann noch um einen Jungen handelt, so gibt es natürlich die Klassiker wie Kevin, Matthias oder Dominik, die in vielen Augen aber bereits als „ausgelutscht“ scheinen. Ein paar sehr trendige Babynamen für Jungen in deutsch möchten wir hier deshalb als Anregung zur Hand geben, die eher etwas außergewöhnlich sind und nicht allzu oft verwendet werden, denn viele Eltern wünschen sich Einzigartigkeit.

Unsere Babynamen für Söhne Hitliste / Charts

Paul

Samuel

Leonhard

Noah

Tom

Leon

Finn

Nico

Luk

Luca

David

Levin

Julian

Benjamin

Tobias

Robin

Felix

Aaron

Florian

Joshua

Max

Adrián

Ilias

Ben

Louis

Johannes

Rico

Rocco

Franco

Dennis

Metin

Mario

Eric

Ismael

Elvis

Mark

Stefan

Norwin

Len

Liam

Sönke

Wie finde ich den richtigen Namen für meinen Sohn?

Sehr einfache Möglichkeiten, um sich einen Namen für den eigenen kleinen Jungen auszudenken sind beispielsweise das Nachschlagen in Magazinen oder in Film und Fernsehen. In seiner Lieblingsserie kann man sich sicherlich auch schon mal ein paar nette Ideen fürs eigene Baby aneignen. Doch auch biblische Vornamen wie Noah oder Elias sind in der heutigen, modernen Zeit sehr gefragt.

Amerikanische oder nordische Namen sind ebenfalls beliebt

Bei der Namensfindung ebenfalls hilfreich dürfte es sein sich einmal eine Liste nordischer Namen anzuschauen, da derartige Namen für Babys sehr beliebt sind. Unter anderem hier die Namen: Nils, Sören, Helge, Heiko, Kai und Sven. Diese Namen sind kurz und prägnant, vor allem aber deshalb so beliebt.

Orientiert man sich einmal an amerikanischen Vorbildern, so lassen sich vor allem Jungennamen wie George oder Michael (Maikel ausgesprochen), so findet man sicherlich auch hier gefallen an dem einen oder anderen Beispiel. Weiterhin sehr populär in dieser Kategorie Jason, Vito, Glen, Marshall, Ric, Blake, Otis, Dan, Ted, Milo, Ian, Drake, Dean und Joey.

Den passenden Baby-Vornamen in Büchern ausfindig machen

Ein weiterer Tipp von uns wäre es unterschiedliche Vornamen Bücher in der Buchhandlung herauszusuchen oder aber im Internet nach geeigneten Bestsellern zu suchen. Die hierin vorgestellten Listen und Charts sind meist sehr vielfältig, so dass für jeden etwas dabei sein dürfte. Oftmals sind die Babynamen nach Jungen und Mädchen und Alphabet sortiert.

Kurze und einfach Schreibweise ohne Spitznamen

Von Kosenamen wie Billy oder Lucky sollte man gänzlich Abstand nehmen, denn Spitznamen werden im Laufe des Alltags ohnehin genutzt, weil auf diese Weise Rufnamen schneller von der Lippe gehen. Zudem sollte der Name passend zu deutschen Rechtschreibung ausgewählt werden, mit einfacher und möglichst kurzer Schreibweise. Letztendlich sollte man sich auch überlegen wie gut der Vorname zum Nachnamen des Kindes passt, da exotische Namen eher schwierig in Einklang mit hochdeutschen Nachnamen zu bringen sind.